Kinder haben aufgrund ihrer kürzeren Lebenserfahrung manchmal fehlende Fähigkeiten und können noch nicht auf passende/adäquate Lösungsressourcen zurückgreifen, bzw. manche Veränderungen stehen nicht in ihrem Möglichkeitsbereich.


KINDERTHERAPIE

In der Kindertherapie werden die Eltern bzw. wichtigsten Bezugspersonen oder Betreuungspersonen von Anfang an für die Lösung in den Therapieprozess mit einbezogen.
Ich begleite Sie und Ihr Kind gerne bei …
• Verhaltensauffälligkeiten (Wut und Aggression, …)
• Wahrnehmungsstörungen
• Schul-, Lernproblemen und Leistungsabfall
• Sprech- und Sprachstörungen im Kindesalter
• Problemen im emotionalen Bereich (Traurigkeit, Ängste, ….)
• Schwierigkeiten im sozialen Bereich (Rückzug, …)
• bei wiederkehrenden körperlichen Beschwerden, die einen psychischen Hintergrund nahelegen: Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Bettnässen, Einkoten, Neurodermitis ...
• der Bewältigung von Scheidung und Trennung
• nach Todesfällen

FAMILIENTHERAPIE

Viele Themenbereiche lassen sich in einem familientherapeutischen Setting gut klären und es können sich daraus konstruktive Lösungswege entwickeln.
Ich begleite Sie unter anderem bei …
• Erziehungsproblemen
• Themenbereichen wie Autonomie – Sorge
• chronifizierte körperliche und/oder psychische Krankheit eines Familienmitglieds
• Problemen mit Pflege- oder Adoptivkindern
• Familiären Belastungssituationen

FamilieFamilie2